Darmbakterien begleitend zur Antibiotika-Therapie

Antibiotika haben eine wichtige Aufgabe: den Kampf gegen krankmachende Bakterien! Die heute eingesetzten Antibiotika meistern ihre Aufgabe so gut, dass bereits nach 1-2 Behandlungstagen 80-90% der „bösen“ Keime abgetötet sind. Leider kann es dabei auch vorkommen, dass die „guten“ Bakterien, vor allem im Darm, auch in Mitleidenschaft gezogen werden. In vielen Fällen ist es daher sinnvoll, begleitend zur Antibiotika-Therapie, Darmbakterien einzunehmen. Zu diesem Thema beraten wir Sie gerne!

Apotheker Tipp

Beachten Sie immer genau die Einnahmevorschrift! Es ist oft nicht egal, ob Sie Ihr Medikament vor, zum, oder nach dem Essen einnehmen. Die Dauer der Einnahme ist ebenso wichtig wie der Einnahmezeitpunkt. Sollten Sie noch weitere Medikamente einnehmen müssen, können wir diese auf Wechselwirkungen untersuchen und so mögliche Probleme schon im Vorfeld ausschalten.